Lebensgefühl Rockmusik HH aus EE
Ostern & das Schoko-Ei 20.04.2019 Es hüpft ein Häschen durch den Garten, auf bunte Eier Kinder warten. Vorbei an einem Baum, ganz leise, und latscht auch prompt in Entenscheiße. Herr Langohr nimmt den Korb vom Rücken, denn mit der Last geht schwer das Bücken, setzt sich auf seine Hinterbacke - das Hinterteil trifft Hundekacke! Sein Stummelschwänzen, einstmals weiß, ist klebrig jetzt von all dem Scheiß. Doch Osterhäschen bleibt ganz cool, denn diesen Garten ziert ein Pool und Wasser hilft, wenn’s klebt und schmiert – der Osterhase hat’s probiert. Sauber der Po, die Pfoten auch, jetzt wird versteckt, so ist es Brauch. Der Korb liegt dort, wo’s grad geschah, auch Ostereier sind noch da, die leuchten gelb, auch blau und rot, nur wenige sind braun vom Kot. Das Häschen tauft sie „braun mit Kruste“, was bisher wirklich niemand wusste, geschaffen nur von Meister Lampe, aus Eiern bunt und brauner Pampe. Das Osterfest könnt Ihr gern feiern, doch hütet Euch vor „Schoko-Eiern“!  Geliebte Lust 17.07.2013 Es ist so schwül und ich geh’ mitten in der Menge, um mich herum ein Schwall aus Spray und draller Körperweiblichlichkeit, ’ne Flut von Reizen krallt sich meine lahmen Sinne und plötzlich spür’ ich, sie ist gar nicht mehr so weit. Es ist ein Sog, der mich jetzt durch das Wühlen leitet, mich packt die Lust auf ihren Duft und diesen sanft geschwung’nen Leib, die Fantasie lässt mich schon ihre Haut berühren, fast dreh’ ich durch, schon scheint sie gar nicht mehr so weit. Was für ein Glück, welch unvergleichliches Vergnügen, da liegst du nun, gleich nehm’ ich dich und sollst mein eigen sein, mich reizt dein Duft, dein Körper raubt mir fast die Sinne, komm’ her zu mir, geliebte Bratwurst, bist jetzt endlich mein. Heiß Geliebte      07/2010 Oh wie lieblich liegst du vor mir, duftig weich geformter Leib, nichts kann ich wie dich begehren, will dich naschen, Scheib’ um Scheib’. Dein Geruch macht mich schon gierig, die Beherrschung schwindet leis’, das Verlangen, dich zu naschen, brennt in mir wie Sünde heiß. Wohl gebräunt und dünn behäutet, klassisch fein zurecht gemacht, du eroberst alle spielend, jeden Tag und spät zur Nacht. Jeder Blick auf deinen Körper schnürt mir fast die Kehle zu, mir wird schlecht, je mehr ich warte und mein Magen gibt nicht Ruh’. Will mich länger nicht beherrschen, machst mich wahnsinnig wie Durst, möchte lustvoll dich verschlingen, heiß geliebte Rostbratwurst.
                                      Ich bin der  RockRentner im Harz
          und berichte hier von meinen Entdeckungen, Wanderungen, Erlebnissen und Begegnungen im Harz.